0
 
Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Bürgerstiftung zivita seit 2020 nicht wie gewohnt den jährlichen Bürgerpreis ausloben. Deswegen startete sie zwei Aktionen, um Ehrenamtliche auf andere Weise zu würdigen und zu unterstützen.


***‎

Dankeaktion an Ehrenamtliche 2021



Zu Beginn der Pandemie haben viele Bürgerinnen und Bürger großes Engagement für ihre Mitbürger gezeigt, die aufgrund einer möglichen Ansteckungsgefahr isoliert oder eingeschränkt waren. Die Hoffnung, nach den Sommerferien im vergangenen Jahr das Schlimmste überstanden zu haben, erfüllte sich leider nicht.

Das Miteinander zu stärken und Verantwortung für die Mitbürger wahrzunehmen ist einer der Stiftungszwecke der Bürgerstiftung zivita. Um dieses – meist ehrenamtlich durchgeführte – Engagement zu würdigen und um einfach "Danke" zu sagen, hat die Stiftung eine Danke-Aktion gestartet. Über ein Online-Formular konnten Ehrenamtliche vorgeschlagen werden, die trotz der widrigen Umstände Ideen und Wege gefunden haben, sich für das Gemeinwohl einzubringen. Als Zeichen des Dankes hat die Bürgerstiftung zivita Gutscheine a 100 Euro verteilt, die bei lokalen Händlern eingelöst werden konnten. Im Jahr 2021 hat die Zivita Stiftung EUR 5.452,68 für die Förderung und Unterstützung des Ehrenamts ausgegeben.

Finanziert wurde diese Aktion durch vom Amtsgericht Dresden angeordnete Bußgelder, die der zivita zugutekamen.‎

Unterstützungsaktion für Vereine 2022‎



Da in der Zeit der Covid-19-Pandemie auch für viele gemeinnützige Vereine Möglichkeiten weggebrochen sind, die Vereinsarbeit im Rahmen eigener Aktivitäten zu finanzieren, hat die Bürgerstiftung zivita gemeinsam mit der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien eine Unterstützungsaktion initiiert. Es wurden 20 mal 500,00 € vergeben.

Insgesamt 38 Vereine folgten dem Aufruf stellten bei der zivita einen Antrag. Dazu wurde ein einfach gehaltenes Formular als PDF-Datei und als Online-Fassung auf der Webseite www.zivita.de bereitgestellt.

Die Vereine mussten dabei glaubhaft darstellen, dass sie ohne eigenes Verschulden aufgrund der Corona-Schutzbestimmungen Einbußen hinnehmen mussten, zum Beispiel aufgrund des Ausfalls von Veranstaltungen. Außerdem müssen ihre Aktivitäten überwiegend im Landkreis Görlitz liegen, die Anerkennung der Gemeinnützigkeit vorliegen und eine Doppelfinanzierung ausgeschlossen sein.

Eine Jury der Bürgerstiftung – bestehend aus Mitgliedern des Vorstands und des Stiftungsrats – entschied über die Bewilligung. Bei der Entscheidung wurden vorrangig solche Vereine berücksichtigt, die eine breite Öffentlichkeitswirksamkeit anzielen, aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen aufgreifen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt fördern.
Die Unterstützungsaktion für Vereine wurde zu 50% von der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien finanziert.
...‎
 
 
Bürgerstiftung zivita - Anschrift: c/o Dr. Stephan Meyer, Bautzner Str. 2, 02763 Zittau
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN