0
 

Die Festveranstaltung

alle Fotos von Gerd Goldberg
Zum sechsten Mal vergab die Bürgerstiftung zivita den Bürgerpreis für ehrenamtlich Aktive. Ausgezeichnet wurden sieben Personen, die sich im besonderen Maß ehrenamtlich engagieren und sich dabei beispielhaft für das Gemeinwohl in der Region einsetzen. Wie schon im letzten Jahr wurde die Auszeichnung von Ehrenamtlichen auf den gesamten Landkreis Görlitz ausgeweitet.

Insgesamt gingen 33 Anträge, vor allem von Gemeindeverwaltungen und Vereinen, ein. Die siebenköpfige Jury der Bürgerstiftung wählte sieben Personen aus, die mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet werden. Weitere 15 ehrenamtlich Aktive erhalten eine Ehrenurkunde.

Die feierliche Preisverleihung fand am Abend des 8. Januars im Bürgersaal des Zittauer Rathauses statt. Rund 140 Gäste sind der Einladung gefolgt; somit war Bürgersaal restlos ausgebucht.
Der ehemalige Landrat und jetzige Kuratoriumsvorsitzende der Bürgerstiftung Günter Vallentin sprach das Grußwort. Ebenso trat Landrat Bernd Lange als Laudator auf. Den Hauptteil der Festveranstaltung bildete die Vorstellung der Preisträger durch kurze Filmbeiträge und persönliche Worte eines Laudators. Alle Preisträger erhielten die inzwischen traditionelle Bronze-Statue, die eigens für den Bürgerpreis von einem Künstler aus Breslau entworfen und von Hand gefertigt wurde. Sie stellt einen Menschen dar, der zwischen seinen ausgestreckten Händen einen Regenbogen aufspannt – Symbol für die Offenheit und das Geben und Nehmen im Ehrenamt.

Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien unterstützte die Preisverleihung großzügig mit einer Spende. Ebenso der Landkreis Görlitz im Rahmen des Zukunftsprogramms und die Bürgerstiftung zivita mit ihren Stiftungserträgen.
Die Preisträger
Laudator Prof. Dr. Dierich
Imbiss

Die Preisträger 2009

Marina Behnisch


Uwe Hiltscher

Erika Rother

Denis Riese

Dr. Wolfgang Müller

Wolfgang Rasper

Thomas Pilz


Ehrenamtlich Aktive, die mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet wurden

Klaus-Dieter Fabisch aus Ostritz, aktiv in der kath. Kirchgemeinde, Vorsitzender der Kolpingfamilie, Mitglied im Bäcker- und Kirchenchor, ehrenamtlich tätig im Pferdesportverein, erstellt Fotograf Darstellungen über Entwicklungen in Ostriz

Renate Alscher aus Neusalza-Spremberg, seit 2005 ehrenamtlich im Hospitzdienst tätig, begleitet sehr einfühlsam schwerkranke, sterbende Menschen, steht den Angehörigen auch danach noch länger in ihrer Trauer zur Seite, unterstützt bei der Öffentlichkeitsarbeit des Hospizvereins

Monika Spata aus Olbersdorf, ehrenamtlich im Gemeinderat Olbersdorf aktiv, Vorsitzende des Sozialausschusses, sammelt Sachspenden für Klinik und Kinderheim in Polen, engagiert sich auch für Sportverein

Giesela Glathe aus Zittau, ist Leiterin des Integrativen Kindergartens Waldhäusel e.V. und zugleich die wichtigste treibende Kraft des Vereins

Andrea Steinert aus Hainewalde, ehrenamtliche Leiterin des Kräuterkreises Hainewalde, organisierte den Bau eines Kräutergartens auf dem Gelände der Kirchgemeinde

Giesela Rose aus Schönau-Berzdorf, Mitglied im Heimatverein Schönau-Berzdorf, organisiert Feste und Feierlichkeiten, seit 2000 als Schatzmeisterin tätig

Inge Handschick aus Zittau, für ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Herausgeberin des Oberlausitzer Familien-Kalenderbuchs, berät und betreut die über 60 Mitwirkenden des Buches, leitet das monatliche Literaturcafé

Siegfried Grimm aus Hirschfelde, arbeitet seit vielen Jahren als Ortsnaturschutzbeauftragter, hat wesentlich zum Erhalt der ortsbildprägenden Bäume beigetragen, gilt als fleißig und zuverlässig auch im Jagdverein

Karl Strauss aus Zittau, seit 1994 Gründer und musikalischer Leiter der Trommelgruppe BALUMUNA, koordiniert Anfragen für Auftritte

Ingrid Löbling aus Kodersdorf, 45 Jahre ehrenamtl. Tätigkeit, seit 1993 im Sportverein "Aufbau Kodersdorf e.V." als Vorsitzende und Übungsleiterin ehrenamtl. tätig, organisiert Kirmes, Erntedankfest, Sportfest

Dr. Klaus Schwager aus Zittau, Vorsitzender des Wasser-und Surfsportvereins Zittau e.V., organisiert ehrenamtlich seit dem Jahr 2000 die O-See-Challenge, er schaffte es Institutionen, Vereine, Einrichtungen, Firmen und Menschen für dieses Projekt zu begeistern

Siegfried Seidel aus Schönau-Berzdorf stellvertretender Vorsitzender des Club der Münzfreunde auf dem Eigen e.V., half bei der Gestaltung der ersten Medaille und leitet nun die Vorbereitung für das Entstehen der Medaillen

Regine Günzel und Sabine Groß aus Seifhennersdorf beide seit 15 Jahren ehrenamtlich als Übungsleiterin der Vorschulsportgruppe tätig, organisiert Wanderungen, Schwimmfeste u. a.

Dr. Monika Flämig aus Niesky, als leitende Notärztin im Rettungsdienstbereich Niesky ehrenamtlich tätig, plant ehrenamtlich den Notdienst für den Versorgungsbereich, bemüht sie um die Ausbildung der Rettungssanitäter
 
 
Bürgerstiftung zivita,
c/o Große Kreisstadt Zittau,
02763 Zittau, Markt 1
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN